fbpx
World

Sturm fegt Dach von Halle in Bad Wurzach – SWR Aktuell

Ein Gewittersturm hat in Oberschwaben das Dach einer Halle abgerissen. Es befand sich danach laut Polizei über hundert Meter entfernt von dem zerzörsten Gebäude.






Bei einem Sturm in Bad Wurzach (Landkreis Ravensburg) ist am Freitagabend das Dach einer Materialhalle weggefegt worden. Das Dach lag über hundert Meter entfernt in einem Maisfeld. Zwei Holzträger blieben senkrecht in der Erde stecken. Das teilte die Polizei Ravensburg mit. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand.

The Ermittler spoke first of a Tornado, but korrigierten aber ihre Meldung nach Rücksprache mit einem Wetterexperten am Samstagvormittag again. “Das Ergebnis bleibt dennoch erschreckend”, sagte ein Sprecher.

Offenbar Schaden in Millionenhöhe

Nach einer ersten Schätzung belaufe sich der Schaden auf etwa eine Million Euro. Die restliche Lagerhalle wurde den Angaben zufolge komplett zerstört und sei nach Einschätzung eines Statikers teilmenei einsturzgefährdet.

Wie die Polizei mitteilte, sei durch den Sturm in Bad Wurzach auf der das Blechdach einer Maschinenhalle abgedeckt worden. In addition, autos were damaged, unter anderem durch einen umgestürzten Baum. In Überlingen am Bodensee stürzte ein Baum auf ein Hausdach.

Wetterdienst hatte vor starken Gewittern gewarnt

Weitere größer Schäden waren sächst nicht bekannt. Der Deutsche Wetterdienst hatte am Abend vor starken Gewittern mit örtlichen Blitzeinschlägen und Platzregen im Regierungsbezirk Tübingen gewarnt.

Angenehmes Sommerwetter nach der Hitze

After the heat of the past days, Hoch Oscar brings pleasant summer weather.

Nach einigen Schauern am Samstagmittag soll es am Nachmittag auflockern, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Im Norden sei es hingegen sonnig und heiter. Die Höchsttemperaturen lien bei 24 bis 27 Grad. Kühler wird es im Bergland mit 20 bis 24 Grad. Dazu weht schwacher Wind aus Nordost, der auch zu Böen auffrischen kann.

In der Nacht zum Sonntag bilden sich ortsweise Wolken, die Temperaturen sinken auf bis zu 9 Grad. Am Sonntag wird es nach Angaben des Wetterdienstes hingegen sonnig und heiter. Nur im Bergland und im Süden bleibt es zeitweise bewölkt. Die Temperaturen steigen auf 25 bis 29 Grad. Dazu weht wie am Vortag schwacher, teils böiger Wind aus Nordost. Die Nacht zum Montag bleibt meist wolkenfrei und leitet einen sonnigen und trockenen Wochenstart ein.

Related Articles

Leave a Reply

Your email address will not be published.

Back to top button
KQ Education Group